Aufbruch vor 300 Jahren

Der Fortzug der Waldenser hätte anläss­lich des diesjährigen Deutschen Walden­sertages in Gottstreu/Gewissenruh thema­tisiert werden sollen, doch ist auch diese Veranstaltung der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. „Wir bedauern diese Absa­ge sehr, doch hatten wir leider keine ande­re Wahl“, sagt Dorothea Vinçon, die Präsi­dentin der Deutschen Waldenservereini­gung. Auch Thomas Ende von den Walden­serfreunden Gottstreu/Gewissenruh sieht dies so: „Die Absage hat uns zwar schmerzlich getroffen, zumal schon sehr viel Arbeit in dieses Projekt geflossen ist, doch war es die einzig richtige Entscheidung. Dennoch möchten wir wenigstens ei­ne in Vorbereitung befindliche historische Festschrift realisieren und Ende des Jahres in gedruckter Form vorlegen, um an dieses wichtige Ereignis der württembergischen und hessischen Waldensergeschichte zu er­innern.“