Neuerscheinung! CD So sprachen die Waldenser

Beim Waldensertag am 15.9.2019 erstmals käuflich zu erwerben.

Nur: 8,50 € je CD!

Die CD ist entsprechend hochwertig ausgestattet!

Die historischen Tonaufnahmen wurden aufwendig digitalisiert, und ein achtseitiges, farbiges Booklet mit Hintergrundinformationen und Erläuterungen zu den 15 Titeln ist ebenfalls enthalten.

Historie: 1974 erschien im Musikverlag Arno Graul in Mühlacker (AGM) eine Schallplatte mit dem Titel „So sprachen die Waldenser“. Der schwäbische Sprachforscher Dr. Friedrich E. Vogt publizierte auf diesem Tonträger unter anderem von ihm 1932 bzw. 1951 erstellte Sprachaufnahmen der letzten aktiven Sprecher des Patois der württembergischen Waldenserorte.

Eine Tagung zum Patois der Waldenser im Jahre 2018 in Serres – der Kolonie, in der sich das Patois in Württemberg am längsten erhalten hat – nahm die Deutsche Waldenservereinigung nun zum Anlass, sich einer Neuauflage dieses historischen Tondokuments anzunehmen und es zusätzlich um Sprachproben des heute noch in den Waldensertälern im täglichen Gebrauch befindlichen Patois zu erweitern. Mit Tatiana Barolin aus Bobbio Pellice konnte hierzu eine engagierte Patois-Sprecherin gewonnen werden, die heute diese Alltagssprache der Waldenser pflegt und unterrichtet.

Die so entstandene CD „So sprachen die Waldenser“ wird zum diesjährigen Waldensertag zum 45jährigen Jubiläums der Erstauflage der ursprünglichen Schallplatte erscheinen und dann zu einem Preis von 8,50 € /Stück über das DWV-Büro info@waldenser.de und im Museum in Schönenberg zu beziehen sein. Die historischen Tonaufnahmen wurden aufwendig digitalisiert, und ein achtseitiges, farbiges Booklet mit Hintergrundinformationen und Erläuterungen zu den 15 Titeln ist ebenfalls enthalten.